Sie befinden sich hier: » Startseite » Tanga-Bagamoyo-Highway 

Neuer Termin für den neuen Highway von Bagamoyo nach Malindi (Kenia)

Landkarte

Der tansanische Staatspräsident John Magufuli und der kenianische Staatspräsident Uhuru Kenyatta waren bereits Ende Oktober 2017 in Nairobi zusammengetroffen, um über den Bau des neuen Highways von Bagamoyo - Tanga - Malindi (Kenia) zu sprechen.Die Länge des Projekts: 412 km.

Die Afrikanische Entwicklungsbank machte nun kurz vor Ostern die kenianische Regierung für die weitere Verzögerung verantwortlich. Während Tansania den Zeitplan für Machbarkeitsstudien und Umweltverträglichkeitsprüfungen eingehalten habe, käme Kenia mit der Planung nicht voran. Mit dem Baubeginn könne daher frühestens Ende 2018, womöglich sogar erst Anfang 2019 gerechnet werden.

Die 176 km lange Teilstrecke Bagamoyo-Tanga soll vor allem den Pangani District wirtschaftlich und touristisch erschließen.

Nach Protesten von Umweltschützern wird nun der Saadani-Nationalpark umfahren. In die Planungen sollten u.a. auch eine Denkmalschutzinitiative aus Pangani, die den alten Stadtkern erhalten und sanieren will, sowie die GIZ eingebunden werden.

Die Kosten für die von der Ostafrikanischen Gemeinschaft unterstützten Gesamtstrecke Malindi-Mombasa-Tanga-Bagamoyo werden inzwischen auf 750 Millionen US-Dollar geschätzt. 70 % der Kosten übernimmt die Afrikanische Entwicklungsbank, den Rest teilen sich die beiden beteiligten Länder.