Jörg Gabriel, "Tansania, Sansibar, Kilimanjaro"

Buchcover

Reise Know-How Verlag, Bielefeld, 2011
5. aktualisierte und erweiterte Auflage
1008 S., 24,90 EUR

Die Pflichtlektüre für jeden Tansania-Reisenden, der Land und Leute etwas genauer kennenlernen möchte, ist in diesen Tagen in der fünften Auflage erschienen: Jörg Gabriels Reiseführer Tansania. Wer ist Jörg Gabriel?

Jörg Gabriel, Jahrgang 1970, wuchs in Ostafrika auf und hat in Deutschland Politilogie und Geografie studiert. Viele exakte Landkarten und Stadtpläne stammen aus seiner Feder. Heute lebt er mit seiner Familie in Tansania und betreibt auf der ehemaligen Farm von Hardy Krüger am Rande des Arusha Nationalparks die Hatari Lodge sowie das luxuriöse Shu'mata Camp am Fuße des Kilimandscharo.

Auch die fünfte Auflage des Reiseführers läßt nur wenige Wünsche offen und verteidigt souverän den ersten Platz aller aktuellen Tansania-Reiseführer. Auf 1008 Seiten werden sämtliche Regionen teilweise bis zum letzten größeren Dorf detailliert beschrieben. Das Kapitel „Land und Leute“ behandelt Themen wie Naturraum, Klima, Wild- und Naturschutz, Geschichte und Politik, Wirtschaft, Bildungs- und Gesundheitswesen, Bevölkerung, Religionen, Kunst & Kultur sowie Sport. Abgerundet wird das Buch u.a. durch praktische Reisetipps, Kisuaheli-Wörterliste, Literaturhinweise, ein eigenes 48seitiges Kapitel über die Tierwelt und nützliche Internet-Adressen.

Jörg Gabriel
Jörg Gabriel

Hervorragend: Durchgehend farbige Buchgestaltung

Die auffälligste Verbesserung ist die nun durchgehend farbige Gestaltung des Buches mit zahlreichen neuen Farbfotos. Auch die anschaulichen Grafiken haben durch die Farbe gewonnen und sind (neben den weit ausführlicheren und insgesamt besseren Orts- und Routenbeschreibungen) ein weiteres dickes Plus gegenüber der gesamten Konkurrenz. In welchem Reiseführer findet man schon einen aktualisierten farbigen Stadtplan von Bagamoyo?

Selous-Wildschutzgebiet
Selous-Wildschutzgebiet

Der politischer Teil ist noch verbesserungswürdig

Verbesserungswürdig ist der politische Teil, der gegenüber der letzten Auflage kaum aktualisiert wurde. Dies ist schade, weil sich seit 2007 immens viel im Land getan hat. Ein Abschnitt zum Thema „Kampf um Rohstoffe“ (die Einnahmen aus dem Goldabbau haben 2010 erstmals den Tourismus überholt) wäre ebenso wünschenswert gewesen wie ein Kapitel zu aktuellen ökologischen Kontroversen wie Sodaaschefabrik am Natronsee, Ölbohrungen im Tanganjikasee, Tiefseehafen im Meeresschutzgebiet vor Tanga, Uranabbau und Staudammbau im Selous – diese Themen gehören in einen anspruchsvollen Reiseführer.

Kanga
Kanga ist auch ein Thema

Liebe zu Land und Leute

Dieser Verbesserungsvorschlag für die nächste Auflage soll jedoch nicht davon ablenken, dass das Buch von Anfang bis Ende von der Liebe zum Land, zu den hier lebenden Menschen, zur Natur und Tierwelt (Jörg Gabriel ist auch ein begnadeter Safari-Guide) und zu den Kulturen Tansanias geprägt ist. Davon dokumentieren auch die über 80 zum Teil sehr ausführlichen und mehrseitigen Exkurse zu Themen wie „Matriarchate im Tierreich“, „Julius Nyerere“, „Der Kanga“, „Der Baobab“, „Die Hadzabe“, „Sisal – eine deutsche Hinterlassenschaft“, „Die Regenmacher von Bukerebe“ und viele andere mehr. Zum Teil kommen in diesen Kapiteln auch Gastautoren wie z.B. der deutsche Honorarkonsul Ulf Kusserow zum Thema „Tansania-Kaffee“ zu Wort.

Ausführliches Kapitel über Bagamoyo

Zu den vielen aktualisierten und verbesserten Ausführungen über Reisegebiete zählt auch Bagamoyo mit ausführlichen Infos über die wechselvolle Geschichte der Stadt (inkl. eines Exkurses über „Bushiri und der Araber-Aufstand“), Hotelverzeichnis (mit Empfehlung der Travellers Lodge) und Auflistung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Zwei weitere Exkursionen setzen sich mit „Ngalawa – das Fischerboot der Swahili-Küste“ und (vielen Dank!) mit dem Freundeskreis Bagamoyo e.V. auseinander. Auch der jetzt mehrfarbige Stadtplan wurde komplett überarbeitet.

Weiterhin ein „Muss“ für jeden Tansania-Reisenden

In der Summe bleibt der Reiseführer ein „Muss“ für jeden Tansania-Reisenden, der sich mehr als 3-4 Serengeti-Tage im Land aufhält, der sich vorab umfassend über das Reiseziel informieren will oder der als Rucksack-Tourist oder Freiwilliger selten betretende Pfade in einem grandiosen Reiseland sucht.

Jörg Gabriel, „Tansania“
Verlag Reise Know-How, Bielefeld 2011
1008 Seiten, 24,90 EUR