Sie befinden sich hier: » Startseite » Aktuelles 

17.11.17

Zwei Deutsche und ein Österreicher unter den Opfern eines Flugzeugabsturzes in der Nähe des Ngorongoro Kraters

Flugzeug von Coastal Aviation

Flugzeug von Coastal Aviation

Ein einmotorige Cessna Caravan der renommierten Fluggesellschaft Coastal Aviation ist am vergangenen Mittwoch in der Nähe des Ngorongoro Kraters am Empakaai Krater abgestürzt. Dabei sind elf Personen, darunter zwei Deutsche und ein Österreicher, ums Leben gekommen. Bei den weiteren Opfern handelt es sich um US-Amerikaner, Tansanier sowie den südafrikanischen Piloten.

Eine Ursache des Absturzes ist bislang noch nicht bekannt. Nach Auskunft des Auswärtigen Amts stehen die Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Daressalam seit dem Unglück mit den tansanischen Behörden im engen Kontakt.

Julian Edmunds, der Geschäftsführer von Coastal Aviation, sprach von einem Schockzustand seiner Firma.

Erst im August diesen Jahres war auf dem Flug in die Serengeti eine fünfsitzige Cessna Caravan der Firma Safari Air Link (Fox) abgestürzt. Dabei kam der Pilot ums Leben.